12. - 16. Januar 2018

11.00 - 20.00 Uhr

Zürich-Oerlikon


5. August 2013

Nachtspiel

Als er ein kleiner Junge war nahm ihn sein Vater mit in die amerikanische Wüste und zeigte ihm, wie lächerlich klein unser Planet, und wie unendlich gross und schön das Universum ist. Die Faszination für Sterne führte auch zur atemberaubenden Serie "Villes éteintes". Thierry Cohen fotografiert hierzu die Städte am Tag und dunkelt sie im nachhinein mit Hilfe einer Software ab. So vermeidet er störendes Licht, welches auf den Nachaufnahmen zu sehen wäre. Es ist eine Hommage an die Erde und ein "Wachrütteln" wie absurd unsere Welt mit künstlichem Licht umgeht. Wann haben Sie denn das letzte Mal so viele Sterne gesehen?

http://thierrycohen.com/